Lockerung des Besuchverbots

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

zum 1. Juli 2020 werden die Besuchsregelungen in Pflegeeinrichtungen weiter gelockert, dennoch gelten zum Schutz von Bewohnern und Mitarbeitenden weiterhin einige Richtlinien, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten:

  • Im Papst-Johannes-Stift gibt es täglich Rahmen-Besuchszeiten von 10 Uhr bis 17 Uhr, dienstags und donnerstags bis 19 Uhr. Es kann im Empfangsbereich zu Wartezeiten kommen, bitte achten Sie hier auf Abstandsregeln.
  • Bewohnerinnen und Bewohner dürfen zweimal pro Tag von maximal zwei Personen im Innen- und maximal vier Personen im Außenbereich Besuch erhalten. Bitte stimmen Sie sich in Ihrer Familie und mit Freunden ab, damit nicht zu viele Personen an einem Tag zu einem Besuch erscheinen
  • Wir sind verpflichtet, ein Besuchsregister führen, bitte melden Sie sich vor Ihrem Besuch am Empfang. Dort wird ein Kurzscreening und eine Temperaturmessung durchgeführt. Bitte haben Sie Verständnis, dass kein Besuch erfolgen kann, sollten Sie grippeähnliche Krankheitssymptome und / oder eine Temperatur ab 37,5° C aufweisen. Bitte melden Sie sich am Ende Ihres Besuchs wieder am Empfang ab.
  • Im gesamten Haus gilt eine Maskenpflicht und ein Mindestabstand von 1,5 Metern, das gilt auch für die Aufzüge. Bitte vermeiden Sie den Kontakt zu weiteren Bewohnerinnen und Bewohnern, betreten und verlassen Sie die Einrichtung / das Bewohnerzimmer nur auf direktem Weg.
  • Vor dem Besuchskontakt muss eine gründliche Handdesinfektion erfolgen. Körperkontakt darf nur erfolgen, wenn alle Beteiligten – auch der Bewohner – einen Mund- und Nasenschutz tragen.
  • Der Besuch darf auf dem Bewohnerzimmer erfolgen. Während des Besuchs tragen die Bewohner und Besucher die Verantwortung für die Einhaltung des Infektionsschutzes.
  • Besuch und Bewohner dürfen die Einrichtung verlassen, wenn sie sich an die Regelungen der Coronaschutz-Verordnung für den öffentlichen Bereich halten. Als Dauer des Verlassens sind grundsätzlich bis zu sechs Stunden täglich ohne anschließende Isolierung erlaubt.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis

Willkommen zum Leben im Alter

Alltägliche Vorlieben und Gewohnheiten pflegen, auch wenn die Kräfte nachlassen. Gemeinschaft erleben, auch wenn die Mobilität eingeschränkt ist. Lebensqualität erfahren, auch wenn Krankheit oder Pflegebedürftigkeit Beeinträchtigungen mit sich bringen.


Nicht immer ist dies in der eigenen Wohnung möglich. Ohne ausreichende Unterstützung wachsen Unsicherheit und die Sorge, im Notfall hilflos und allein zu sein.

Sicherheit erfahren und Individualität erhalten:

Wir im Altenzentrum Papst-Johannes-Stift tragen mit unseren Dienstleistungen dazu bei, dass alte Menschen ein erfülltes Leben in Würde und Geborgenheit führen können.

Dazu haben wir Angebotsformen entwickelt

von der vollstationären Pflege

über Kurzzeitpflege

und Verhinderungspflege

aber auch die Möglichkeit des  versorgungsnahen Wohnens.

Alle Angebotsformen basieren auf dem Grundsatz, jederzeit Hilfe und Unterstützung anzubieten, dabei aber die individuelle Würde und den persönlichen Lebensstil jedes Einzelnen zu respektieren.

Darauf haben wir unsere Organisation und unsere Abläufe abgestimmt. Sie basieren auf verbindlich geltenden Qualitätsstandards, sind transparent und damit überprüfbar.