Lockerung des Besuchverbots

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

die strengen Besuchsregeln für Pflegeeinrichtungen wurden zum 10. Mai, Muttertag, gelockert. Nach fast zwei Monaten, in denen Sie Ihre Angehörigen nicht besuchen durften, freuen Sie sich sicherlich darüber, dass sich das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen für diesen Schritt entschieden hat. Bitte beachten Sie aber, dass dennoch Richtlinien für Besuche in unserer Einrichtung gelten. Besuche können nur nach terminlicher Absprache in entsprechenden Räumlichkeiten und unter besonderen Hygienebedingungen erfolgen. Bitte vereinbaren Sie zwingend telefonisch einen Termin bei unseren Mitarbeiterinnen am Empfang Tel.: 0241-60839-0. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir – um allen Bewohnern gerecht zu werden – nur einen Termin pro Bewohner in der Woche für max. 1 Stunde mit max. 2 Besuchern anbieten können, abzüglich 15 Minuten Transferzeit. Alle weiteren Informationen zu unseren Besuchsrichtlinien finden Sie im beigefügten Anschreiben. Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter.

Weitere Informationen

Willkommen zum Leben im Alter

Alltägliche Vorlieben und Gewohnheiten pflegen, auch wenn die Kräfte nachlassen. Gemeinschaft erleben, auch wenn die Mobilität eingeschränkt ist. Lebensqualität erfahren, auch wenn Krankheit oder Pflegebedürftigkeit Beeinträchtigungen mit sich bringen.


Nicht immer ist dies in der eigenen Wohnung möglich. Ohne ausreichende Unterstützung wachsen Unsicherheit und die Sorge, im Notfall hilflos und allein zu sein.

Sicherheit erfahren und Individualität erhalten:

Wir im Altenzentrum Papst-Johannes-Stift tragen mit unseren Dienstleistungen dazu bei, dass alte Menschen ein erfülltes Leben in Würde und Geborgenheit führen können.

Dazu haben wir Angebotsformen entwickelt

von der vollstationären Pflege

über Kurzzeitpflege

und Verhinderungspflege

aber auch die Möglichkeit des  versorgungsnahen Wohnens.

Alle Angebotsformen basieren auf dem Grundsatz, jederzeit Hilfe und Unterstützung anzubieten, dabei aber die individuelle Würde und den persönlichen Lebensstil jedes Einzelnen zu respektieren.

Darauf haben wir unsere Organisation und unsere Abläufe abgestimmt. Sie basieren auf verbindlich geltenden Qualitätsstandards, sind transparent und damit überprüfbar.